Das Baumkuchenhaus…

baumkuchenhaus_klein ... ist eine der Sehenswürdigkeiten die wir uns neulich bei unserem Kurztrip nach Wernigerode angeschaut haben. Wirklich sehr zu empfehlen für Baumkuchenfans wie mich 😉 Dort gleich um die Ecke ist die Hasseröder Brauerei, die man an bestimmten Tagen besichtigen kann und die Wergona Schokoladenfabrik mit ihrem Werksverkauf. Das Schloss ist auch sehenswert, der Blick über Wernigerode ist von dort aus wirklich herrlich. Die schnuckelige kleine Altstadt mit dem schönen Fachwerk Rathaus ist ja weitestgehend bekannt und auch absolut sehenswert. Bis die Tage...

Urlaub in Dänemark…

... haben wir gemacht, und zwar eine Woche lang. Einiges hat der Firefox schon dazu geschrieben, denn der war ja auch dabei 😉 Ich hab hier noch einige Tipps für potentielle Dänemark-Urlauber
  • Nehmt euch alle Spirituosen die ihr trinken wollt mit, das Bier dort schmeckt IMHO eher bescheiden und das ganze Zeug ist sehr teuer.
  • Wenn ihr nicht Leitungswasser trinken wollt, dann nehmt euch auch davon genug mit, das ist ebenfalls nicht gerade günstig dort und davon braucht man ja schon etwas mehr.
  • Häufiges Essen gehen in Restaurants sollte man sich dort nicht vornehmen, es sei denn Geld spielt keine Rolle *g* Also wir waren meist im hiesigen Supermarkt einkaufen und haben abends gekocht. Das war günstig und gut. Echt schockiert war ich bei einem China-Restaurant in Ribe, da wollten die am Buffet ca. 22 Euro pro Nase haben, da musste ich schon lachen.
  • Das Wetter war relativ durchwachsen, vergesst also die Regenklamotten nicht.
  • Wenn ihr ein Haus mietet mit Internetanschluss, dann vergewissert euch vorher, dass es sich dabei nicht um ein analoges Kabel fürs Modem handelt. Das ist zwar auch ein Internetanschluss, allerdings unwürdig für Informatiker 😉
  • Die Dänen sind echt kinderfreundlich. Kinderwagen, Hochstühle und so Zeugs kann man da alles teils kostenlos ausleihen und muss nicht alles mit hingekarrt werden.
  • Esst dort auf jeden Fall Soft-Eis, Hotdogs und Frellsen "Flodeboller" (Negerküsse), die sind da echt lecker 🙂
  • Noch ein spezieller Tip an alle DKB Kunden: Das Abheben von Geld am Automaten per Kreditkarte funktioniert wunderbar und kostet nichts. Das Bezahlen mit der Kreditkarte kostet allerdings 1,75% vom Bezahlwert. Ergo => immer Geld am Automaten abheben und dann damit Bar bezahlen 😉
  • => Wenn euch noch mehr einfällt dann her damit, ich pfleg das dann hier mit ein...
Abschließend möchte ich noch ein riesen Dankeschön aussprechen an Robert, für sein Engagement in und um die Küche. Du bist der Beste, ohne dich wären wir elendig verhungert 🙂 DANKE!!! Natürlich geht der Dank auch an alle anderen Mitreisenden für die schöne Woche. War sehr angenehm und wird hoffentlich irgendwann wiederholt. In diesem Sinne, schönen Urlaub an alle, die ihn noch vor sich haben! P.S.: Bilder werden irgendwann nachgereicht...

Flitterwoche in Wien

Nachdem wir zuerst garkeine Flitterwochen machen wollten haben wir uns kurzfristig entschieden doch zu verreisen, und zwar nach Wien. Warum? Keine Ahnung, war ne relativ spontane Geschichte 🙂 Eigentlich wollte ich ja die Billig-Fliegerei nicht unterstützen, aber ich muss zugeben, dass es wirklich bequem ist, in einer knappen Stunde Flugzeit dahin zukommen, wo man mit dem Auto den halben Tag unterwegs wäre. Ausserdem verblitzen se einem ja immer die Augen auf den Autobahnen, da hab ich keine Lust mehr drauf... In unseren knapp 4 Tagen vorort haben wir folgende Dinge besichtigt:
  • Schloss Schönbrunn (Sissi & Franzel)
  • Stephansdom
  • Prater samt Riesenrad
  • Cafe Sacher im Hotel Sacher
  • Donauturm
  • Hofburg
Zwischendurch waren wir fast überall in der Stadt zu Fuß unterwegs, was man dann abends im Hotel auch spüren konnte 😉 Wegen absoluten Wucherpreisen haben wir uns aber das Fiaker fahren und die Spanische Hofreitschule verkniffen. Auch viele viele Museen haben wir ausgelassen, mit denen man problemlos noch 2 oder 3 Wochen hätte füllen können. Das Stück Sachertorte im Cafe Sacher haben wir uns allerdings gegönnt. Es ist zwar keine 4,90€ wert, aber trotzdem sehr lecker gewesen 🙂 Ach ja, ich hatte da noch eine Begegnung der besonderen Art. Ich muss sagen, dass ich schon recht erstaunt war den Meisterschüler des Imperators persönlich in Wien auf einem Marktplatz anzutreffen. Ich hab natürlich nicht gezögert und ihm sofort die Stirn geboten wie das folgende Bild beweist!

Möge die Macht mit dir sein!

Hier noch ein paar Impressionen von unsererm Trip.

Seeluft…

...haben sich mein Schatz und ich an der Ostsee um die Nase wehen lassen. Genauer gesagt im "Ostseeheilbad Bansin" auf Usedom. Dort nächtigten wir im Aparthotel "An der Seebrücke", das auch quasi, wie überraschend, direkt an der Seebrücke zu finden ist 😉 Nachdem wir nun beide erfolgreich unser Studium abgeschlossen und ich meine ersten 3 Monate als Arbeitnehmer absolviert habe war das die langverdiente Erholung. Anbei gibts noch einige visuelle Eindrücke unseres Ausfluges 🙂