Mein neues Spielzeug…

... heisst Synology DiskStation 107+. Hierbei handelt es sich um ein Network Attached Storage. Was das Ding alles genau kann ist hier nachzulesen. Nach nun ca. 2 Wochen Betrieb kann ich nur eins dazu sagen: GENIAL, das Teil rockt! Es ist allerdings schon fast eine Beleidigung die Box nur als "Storage" zu bezeichnen, denn sie kann deutlich mehr als das. Es dient mir allerdings hauptsächlich als Backuplösung für unsere wichtigen Daten. Die Admin-Oberfläche ist das Beste, was ich bisher bei Routern, und ähnlichen Kisten gesehen habe. Alle Dienste die ich bisher probiert habe, also FTP, WebStation, FileStation, PhotoStation, ITunes-Server und SSH funktionieren tadellos und die Performance kann sich wirklich sehen lassen. Es ging mir beim aussuchen des Gerätes vorallem um geringe Lautstärke und Stromsparfähigkeiten. Der Lüfter ist flüsterleise, eigentlich kaum wahrnehmbar. Den Stromverbrauch hab ich noch nicht nachgemessen, er ist mit 19 Watt unter Last angegeben. Also selbst wenns 25 Watt sind kann ich damit leben 😉 Auf dem Gerät läuft ein schmales Linux namens BusyBox, was es ermöglicht dort diverse Dinge selbst zu installieren bzw. umzukonfigurieren, aber dazu mehr im nächsten Beitrag... Das Gerät hab ich mit eingebauter 750er Platte bei XTIVATE erstanden und bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung!

5 Gedanken zu „Mein neues Spielzeug…“

  1. Damit hatte ich bereits geliebäugelt, aber bisher war es außer Wertung, da ich ja auch einen Drucker damit im Netzwerk bereitstellen wollte. Dieser wird aber, laut Kompatibilitätstabelle, nicht unterstützt. Deswegen blieb die Anschaffung bisher außen vor.
    Was ich gern wissen würde, wäre, welche Dateisystem-Formate von dem Gerät unterstützt werden. Und, was du nicht austesten kannst, ob das AFP als Protokoll gut funktioniert.
    Wie sieht es mit dem Gigabit LAN aus? Wenn du es testen könntest, wie schnell ist der Durchsatz bei vielen bzw. großen Dateien?

  2. Ach ja, das hab ich ganz vergessen zu erwähnen, der Printserver funzt prima mit unserem Canon Pixma 4200.
    Also das Gerät selbst verwaltet alles im Ext3 Format und das ist auch nicht verhandelbar^^. Aber das spielt ja auch keine Rolle, denn du greifst ja nur über TCP/IP zu.
    Ich habe mit einer Direktverbindung zu meinem PC den LAN-Port getestst bei einer MTU von 9000 (Jumboframes) und kam damit auf ca. 17 MB/Sek.
    Laut einem Bericht den ich gelesen habe soll das die beste Gigabit-Schnittstelle unter all diesen ähnlichen Geräten sein. Dort wurden mit der DS107+ Raten jenseits der 30 MB/Sek erreicht. Solche Raten kann ich aber leider nicht bestätigen, aber das prüfe ich nochmal mit anderer Hardware, lag ja vieleicht am PC.
    AFP kann ich in der Tat nicht testen.

  3. Ok .. also der Pixma geht. Den haben wir auch bei uns, aber der wird bzw. wurde auf der Synology Seite nicht explizit erwähnt bzw. sogar ausgeklammert (?).
    Die 17MB sind aber ein guter Wert, wenn man bedenkt, was eigentlich in dieser Kiste für ein Prozessor werkelt, dann sollte man indirekt froh sein, dass er so weit überhaupt kommt. Meine derzeitige NAS-Kiste (MSI Atom) kommt im Schnitt auf 18MB/s .. mal mehr, mal weniger. Berauschend ist das im Allgemeinen nicht, aber ich denke, das ist auch einfach zu viel verlangt für die kleinen Geräte in dem Segment. Zumindest mehr als 100MBit sollten auf alle Fälle drin sein.
    Ext3 hört sich zumindest gut an .. aber dann kommt wieder das ABER 🙂 … es ist besser als NTFS – zugegeben – aber falls mir das Gerät abraucht, brauche ich erstmal ein Linux-System, um auf die Platte zuzugreifen. Ich hatte letztens in Düsseldorf im Hotel mit Artanis das gleiche Problem mit seiner Ext3 Platte und meinem Macbook … entweder irgendwelche „Treiber“ oder extra Programme müssen dann her …. oder halt eine Live-CD.
    Wobei, wenn ich jetzt darüber nachdenke, dann ist es soooo kompliziert ja nicht.
    Du hattest mit angesprochen, dass zusätzliche „Software“ nachgerüstet werden kann … mehr, als auf der Webseite angesprochen? Ggfs. gibt es eine Community, wo man mal nachsehen kann?
    Btw: geht das nur mir so, oder sind derzeit die Zugriffe auf einige Blogs nur sporadisch möglich (Abbruch/kein Seitenaufbau usw) – egal welcher Rechner oder Netzverbindung?

Kommentare sind geschlossen.