Wieviel Bandbreite hab ich eigentlich?

29.06.07 Update Hm, also irgendwie wirds mir langsam unheimlich 😉 28.06.07 Update Glaubt es oder nicht, aber die haben die Bandbreite schon wieder hochgedreht, und zwar ordentlich. Siehe hier: Auf dieser schicken Seite kann man die exakte Geschwindigkeit seiner Verbindung nachmessen. Mit dem Download bin ich ziehmlich zufrieden, nur der Upload ist leider echt armselig. Ich hoffe das Ă€ndert sich mal irgendwann... Was habt ihr da so?

Wie unflexibel kann man sein?

Neulich auf Arbeit: Der Postmann bringt uns ein Paket ins provisorische BĂŒro. Riesengroß das Teil. Unsere BĂŒros sind sehr klein und wir stapeln uns da schon, daher bitten wir ihn das Ding zu unserem zukĂŒnftigen Hauptsitz (noch Baustelle) zu fahren und dort abzuladen. Das ist ca. 2 Minuten weg, höchstens! Da meint der Typ nur ganz locker: "Nö, mach ich nicht! Hier steht Strasse XY und da bring ich das hin, sonst nix." Also ich muss schon sagen, das war der Gipfel der Dreistigkeit. Wo ist das Problem? Nach nur 2 Minuten fahren wĂ€re er sein Paket los gewesen. Ausserdem ist das eine Dienstleistung und der Kunde ist König, zumindest sollte das so sein. Aber leider sieht man immer wieder, das Deutschland in diesem Bereich noch ein Entwicklungsland ist. Der Typ ist jedenfalls tatsĂ€chlich wieder abgezogen mit dem Paket. Wie unflexibel kann man sein? Wenn alle so arbeiten wĂŒrden, dann...

[Arbeit] macht Spass :)

Meine erste Arbeitswoche liegt nun hinter mir und die neue hat bereits begonnen. Also bisher gefĂ€llts mir wirklich gut. So langsam gewöhnt man sich daran zu arbeiten und den ganzen Tag nicht zu Hause zu sein, aber es fĂ€llt noch etwas schwer muss ich zugeben 😉 Das Wochenende kam mir allerdings irgendwie lĂ€nger vor als sonst, kann das sein? Die Kollegen und Kolleginnen sind sehr nett und der Kaffee ist lecker, insofern passt alles 🙂 Ich hoffe das bleibt alles so. NĂ€chste Woche steht der Umzug in unsere neuen RĂ€umlichkeiten an, bin gespannt wie das alles lĂ€uft. In diesem Sinne, frohes schaffen!

[HowTo] C# Code-Listings mit Syntax-Highlighting in Latex

Ich schreibe derzeit an meiner Diplomarbeit mit Latex, genauer gesagt mit Lyx1.4.4 als WISIWYM-Editor und Miktex 2.5 Basic als Latex Unterbau. Mittlerweile gibts schon Lyx 1.5, was deutlich schicker ist als 1.4.x, aber da es das bisher nur als Beta gibt und ich fertig werden will/muss hab ich auf ein Upgrade verzichtet. Never touch a running system 😉 Ich habe relativ viele Code-Listings in meiner Arbeit, die man aus optischen GrĂŒnden NICHT als Screenshots integrieren sollte. Ich habs versucht, aber es sieht aufgrund der teilweise unterschiedlichen GrĂ¶ĂŸen der Bilder und deren QualitĂ€t einfach nicht aus. Nach einigem Recherchieren und etwas Hilfe durch Micha kam ich dann zu einer halbwegs schicken Lösung. Um ein Listing zu erstellen geht man in Lyx zur gewĂŒnschten Stelle im Dokument und dann zu [INSERT >>> Tex Code] bzw. man drĂŒckt Strg+L. In diesen Tex Code Block lĂ€sst man dann folgenden Code ein: begin{lstlisting} //Euer Quellcode \end{lstlisting} Kleiner Tip, vermeidet Unterstriche in der Caption, da meckert Lyx rum. Ich habe Stunden gebraucht bis ich das rausgefunden hatte, da Lyx mit FehlergrĂŒnden manchmal etwas zurĂŒckhaltend ist... Damit das ganze ĂŒberhaupt lĂ€uft muss aber etwas Vorarbeit geleistet werden. Um Listings zu integrieren benötigt man vorallem eins, das Latex-Paket "Listings", wer hĂ€tte das gedacht 😉 Also schreibt man in die Preambel, a.k.a. der Latex-Vorspann, folgenden Code: %Quellcode-Listing Einstellungen \usepackage{color,listings} %bindet das Paket Listings ein % Der lstset-Befehl ermöglicht haufenweise Einstellungen zur Formatierung \lstset{language=[Sharp]C, % Grundsprache ist C und Dialekt ist Sharp (C#) captionpos=b, % Beschriftung ist unterhalb frame=lines, % Oberhalb und unterhalb des Listings ist eine Linie basicstyle=\ttfamily, % Schriftart keywordstyle=\color{blue}, % Farbe fĂŒr die Keywords wie public, void, object u.s.w. commentstyle=\color{green}, % Farbe der Kommentare stringstyle=\color{red}, % Farbe der Zeichenketten numbers=left, % Zeilennummern links vom Code numberstyle=\tiny, % kleine Zeilennummern numbersep=5pt, breaklines=true, % Wordwrap a.k.a. Zeilenumbruch aktiviert showstringspaces=false, % emph legt Farben fĂŒr bestimmte Wörter manuell fest emph={double,bool,int,unsigned,char,true,false,void}, emphstyle=\color{blue}, emph={Assert,Test}, emphstyle=\color{red}, emph={[2]\using,\#define,\#ifdef,\#endif}, emphstyle={[2]\color{blue}} } Falls ihr den Absatz kopieren wollt, dann vergesst nicht die Leerzeichen und Kommentare innerhalb des lstset-Befehls zu entfernen, sonst meckert Lyx. Wenn man Listings benutzt, will man diese meistens auch am Ende seiner Arbeit, Ă€hnlich dem Abbildungsverzeichnis, auffĂŒhren. Also einfach an gewĂŒnschter Stelle im Dokument [Strg+L] drĂŒcken und folgenden Code einfĂŒgen: \renewcommand{\lstlistlistingname}{Auflistungen} \lstlistoflistings Damit hat man ein schönes Verzeichnis seiner Listings mit Seitenangabe im Dokument und es heisst so wie man es haben will, in meinem Fall eben "Auflistungen". Das Preambel-Beispiel erhebt keinen Anspruch auf VollstĂ€ndigkeit und ist auch noch nicht optimal, aber ich denke es ist ein guter Anfang fĂŒr alle die damit arbeiten wollen. Ich kanns nur empfehlen 🙂

Volker Pispers in den WĂŒhlmĂ€usen

Lange musste ich auf mein Weihnachtsgeschenk warten, ja ihr habt richtig gelesen, aber am 1. Juni war es dann soweit. Volker Pispers live in den WĂŒhlmĂ€usen um 20 Uhr am Theo in Berlin. Um es kurz zu machen, es war großartig. Ich liebe politisches Kabarett, und wenn es ein Land gĂ€be das so heisst dann wĂ€re er wohl dort der König. Mein Schatz und ich haben uns fast 3 Stunden lang schlapp gelacht zu allen Themen die unsere Gesellschaft so zu bieten hat. Er hat wirklich nichts ausgelassen und mit vielen Fakten aufgezeigt in welch einer sch*** Welt wir leben. Man muss einfach darĂŒber lachen, denn nach genauerem nachdenken wirft man sich sonst vor den nĂ€chsten Bus. Aber wir nehmens mit Humor, daher kein Grund zur Aufregung 😉 Am Ende gabs noch eine Zugabe und ein paar persönliche Worte mit denen er fĂŒr seine, noch teilweise unbekannten, Kollegen geworben hat. Eine große Geste wie ich finde. Wie gesagt, einfach herrlich, wer die Möglichkeit hat ihn mal live zu sehen, unbedingt machen! Aber schnelles buchen ist wichtig, die Karten waren schon frĂŒh ausverkauft. Jetz bin ich auch stolzer Besitzer von einem seiner BĂŒcher mit Autogramm 🙂