[QoS] Traffic Shaping mit cFosSpeed

Ich muss hier mal ein großes Lob loswerden an an Tool was ich seit ca. 1 Monat erfolgreich einsetze. Lange habe ich rumexperimentiert mit meinem Router und irgendwelcher Custom-Firmware die QoS bzw. Traffic Shaping unterstützt mit dem Ende das ich es aufgegeben habe. Entweder bin ich zu doof oder es funktioniert einfach nicht. Jedenfalls bin ich zufällig über dieses nette Programm gestolpert was genau das perfekt macht. Es läuft zwar nicht auf dem Router, aber da den meisten Traffic unterschiedlichster Art ich hier selbst produziere reichts auch wenn es nur auf meinem Rechner läuft. Für nur 15 Euro gibts eine Lizenz mit Updates für immer, die sind gut angelegt. Nie wieder irgendwelche Datenstau-Probleme, super Ping auch bei schnellen Downloads nebenher und man kann den Programmen einzeln Prioritäten zuweisen. Außerdem gibts auf Wunsch auch nette grafische Animationen zum Traffic und Verbindungsübersichten zur Analyse. Das Teil kann noch viel mehr aber das war so das wichtigste 😉 Gibt 'ne große Kaufempfehlung von mir!

[Kino] Born to be wild

Wir sind gestern Abend im Kino gewesen zum oben genannten Film. Ich kann nur sagen, GEIL! Schaut ihn euch an, das ganze Kino hat sich schlapp gelacht, echt empfehlenswert um sich zu amüsieren. Tim Allen, Martin Laurence, John Travolta und Ray Liotta haben gezeigt was echte Möchtegern-Biker sind. Vorallem, Ray spielt nen alten Informatiker, das war einfach nur herrlich 🙂

Mein Beileid, Blue Angels!

Mit entsetzen habe ich im Spiegel gelesen das ein Pilot der "Blue Angels" bei einer Flugshow ums Leben kam. Mein herzliches Beileid den Angehörigen. Ich vermute mal ich weiss auch warum dieser Pilot zu einem so drastischen Schritt bereit war. Er wollte die Öffentlichkeit aufrütteln. Jetz fragt ihr euch sicherlich wie ich darauf komme das er das absichtlich getan hat und das es vieleicht kein Unfall war. Nun ich glaube er wollte seinen amerikanischen Landsleuten und dem Rest der Welt damit etwas wichtiges mitteilen. Dieser Pilot war im Innersten sicherlich sehr bedrückt über die Sinnlosigkeit seiner Arbeit. Vermutlich konnte er es einfach nicht mehr ertragen dafür bewundert zu werden das er für eine unglaublich große Umweltverschmutzung und Ressourcenverschwendung auf unserem Planeten verantwortlich ist. Mal ehrlich, dieses Wissen muss doch jeden fertig machen. Ich glaube fest daran das er die Menschen aufrütteln und sie dazu ermuntern wollte auf solche überflüssigen Veranstaltungen zukünftig zu verzichten und mehr an die Umwelt zu denken. Wenn das seine Intention war dann hat sich der Mann allen Respekt dieser Erde verdient. Liebe Blue Angels, nehmt euch ein Beispiel an eurem Kollegen, setzt ein Zeichen für die Umwelt und sucht euch einen anderen Job...